Mit einem 1:4 Auswärtssieg beim FC Fürstenried II war es doch ein schönes Wochenende. Gleich ab Anpfiff waren wir die dominierende Mannschaft, während Fürstenried auf Konter lauerte.

Die Chancenverwertung war leider nicht so gut, so dass erst in der 44. Minute das 0:1 durch Kapitän Diaby fiel. Dies war auch der Halbzeitstand. Nach dem Anpfiff gingen wir wieder fahrlässig mit unseren Torchancen um und so traf in der 56. Minute Fürstenried II zum Ausgleich. Im Gegensatz zu anderen Spielen verfielen wir diesmal nicht Aktionismus, sondern spielten weiter konzentriert nach vorn. Ein Kopfballtor in der 73. Minute durch Ibrahima Fall brachte uns wieder nach vorn. In der 80. Minute bekam unser Bax eine unverständliche 10. Minuten Strafe und so bestritten wir die letzten Minuten in Unterzahl. In der 81. Minute traf dann Stürmer Van Konare mit einem sehenswerten Heber zum 1:3. In der 85. Minute machte Abdoulaye dann den Sack zu und belohnte seine sehr gute Leistung mit dem Tor zum 1:4.


Fürstenried hatte Pech, das ein umstrittener Elfmeter an die Latte ging und auch der Nachschuss sein Ziel verfehlte.


Fürstenried waren faire Gastgeber. Die Spielstätte, der neue Sportcampus Freiham, aber ist eine Katastrophe. Wir waren zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit da, wieder kein Platzwart da, "Anlage wegen Krankheit geschlossen". Das bedeutet keinen Schlüssel für die Kabine. Kaum eine Zutrittsmöglichkeit, weil alles mit Transpondern funktioniert. Katastrophe!

0 Ansichten0 Kommentare

Gekämpft bis zum Umfallen und doch verloren.

Kurz nach Anpfiff stand es bereits 0:1 für die Gäste und von diesem Schock musste man sich erstmal erholen. Wir drückten und kamen per Elfmeter zum verdienten Ausgleich.

Mit dem 1:1 ging es in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff versuchten wir alles um das 2:1 zu erzielen. Doch der Gegner schlug bei einem Konter zu und traf zum 1:2

Trotz vieler Chance konnten wir diesen Rückstand nicht mehr ausgleichen und verloren unglücklich. Nun heißt es aufstehen und nach vorne blicken.

0 Ansichten0 Kommentare

Mit einem 0:7 Auswärtssieg beim PSV München bekräftigten wir unsere Aufstiegsambitionen. Der Sieg war in dieser Höhe auch völlig gerechtfertigt. Ohne die etatmäßigen Stürmer Van und Abdoulaye schossen Kapitän Diaby (4x) und Maruf (3x) uns zum ungefährdeten Sieg. Es war eine sehr faire Begegnung und der der Gegner gab nie auf. Nächste Sonntag geht es gegen die Münchner Kickers II.

0 Ansichten0 Kommentare