top of page

Auswärtssieg beim FC Fürstenried II

Mit einem 1:4 Auswärtssieg beim FC Fürstenried II war es doch ein schönes Wochenende. Gleich ab Anpfiff waren wir die dominierende Mannschaft, während Fürstenried auf Konter lauerte.

Die Chancenverwertung war leider nicht so gut, so dass erst in der 44. Minute das 0:1 durch Kapitän Diaby fiel. Dies war auch der Halbzeitstand. Nach dem Anpfiff gingen wir wieder fahrlässig mit unseren Torchancen um und so traf in der 56. Minute Fürstenried II zum Ausgleich. Im Gegensatz zu anderen Spielen verfielen wir diesmal nicht Aktionismus, sondern spielten weiter konzentriert nach vorn. Ein Kopfballtor in der 73. Minute durch Ibrahima Fall brachte uns wieder nach vorn. In der 80. Minute bekam unser Bax eine unverständliche 10. Minuten Strafe und so bestritten wir die letzten Minuten in Unterzahl. In der 81. Minute traf dann Stürmer Van Konare mit einem sehenswerten Heber zum 1:3. In der 85. Minute machte Abdoulaye dann den Sack zu und belohnte seine sehr gute Leistung mit dem Tor zum 1:4.


Fürstenried hatte Pech, das ein umstrittener Elfmeter an die Latte ging und auch der Nachschuss sein Ziel verfehlte.


Fürstenried waren faire Gastgeber. Die Spielstätte, der neue Sportcampus Freiham, aber ist eine Katastrophe. Wir waren zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit da, wieder kein Platzwart da, "Anlage wegen Krankheit geschlossen". Das bedeutet keinen Schlüssel für die Kabine. Kaum eine Zutrittsmöglichkeit, weil alles mit Transpondern funktioniert. Katastrophe!

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bye bye B Klasse - A Klasse wir kommen

Nach einem 4:1 Auswärtssieg beim FC Fasanerie Nord III gehen wir in die Sommerpause und starten dann in der A Klasse. Der zweite Aufstieg in zwei Jahren, was für eine Erfolgsgeschichte. Unser Abenteue

2:2 ist zu wenig

Charaktertest bestanden. Nach der unglücklichen Spielansetzung, Donnerstag gegen den Tabellenführer und heute gegen die kampfstarken Munich Irish Rovers, sind wir über das verdiente 2:2 doch zufrieden

Nächster Kantersieg

Was für eine Leistung. Nach dem letzten Sieg haben viele auf einen Einbruch von uns gewartet. Doch hoch konzentriert gingen wir das Spiel an. Nach 14 Minuten führten wir bereits 4:0. Verantwortlich wa

Comentários


bottom of page